Holger Riedel

Holger Riedel (geb. 1959) wusste mit 16, dass er Fernsehjournalist werden will. Der Vietnamkrieg wurde damals beendet, nicht zuletzt durch die Kraft der Bilder. Als Jugendlicher wollte er die Welt verändern, mit Hilfe der „Vierten Gewalt“. Er beendete das Kunst-, Soziologie- und Geschichtsstudium mit einem Staatsexamen und machte eine Fotografieausbildung an der Uni Kassel. Das Filmhandwerk und journalistische Kompetenzen erwarb er an der Akademie für Publizistik und bei einem Volontariat bei Multimedia/Cinecentrum/Deutsche Wochenschau. 1996 gründete er die Fernsehproduktionsfirma Compass-Film

Bisher war Holger Riedel Autor und Kameramann von rund 110 Reportagen, Dokumentationen, Dokumentar- und Wirtschaftsfilmen und Dozent an der SAE. Ehrenamtlich engagiert er sich in der Medienarbeit mit jugendlichen Migranten